Menü
0

Sie haben zurzeit keine Spielscheine im Warenkorb. Das könnte Sie interessieren:

12 Mio.

im Jackpot, Chance 1:140 Mio.

104 Mio.

im Jackpot, Chance 1:140 Mio.

1 Mio.

täglicher Jackpot, Chance 1:2,2 Mio.

10.000

monatl. Rente, Chance 1:10 Mio.

Quick­play

Spielschein Automatisch ausfüllen und direkt abgeben

Quick­play

Die WestLotto-News 📣

Sie finden aktuelle Themen rund um die WestLotto-Welt. Aktuelle Gewinnspiele, Sonderauslosungen, neue Produkte, Veranstaltungen und vieles mehr. Schauen Sie doch regelmäßig vorbei - so verpassen Sie keine Chance.

Franziska Reichenbacher: 25 Jahre Lottofee

aktuelles Foto von Franziska Reichenbacher mit einer stilisierten 25, geformt aus Lottokugeln

24.01.2023

Bei der ersten Ziehung ein Millionär

Vom TV-Bildschirm ist sie samstags kurz vor der Tagesschau im Ersten nicht wegzudenken: Am kommenden Samstag, den 28. Januar, präsentiert Franziska Reichenbacher dort seit 25 Jahren die Lottozahlen. Am 24. Januar 1998 war die Lottofee zum ersten Mal zu sehen. Damals verkündete sie die Gewinnzahlen 14-22-25-35-44-48, die Zusatzzahl 33 sowie die Superzahl 8 – ein Glückspilz gewann damit direkt Millionen: Für Sechs Richtige mit Superzahl erhielt er 8.355.468,50 DM (etwa 4,3 Mio. Euro). Ein guter Start für die neue Glücksbringerin.

Foto von Franziska Reichenbacher aus 1998

Darüber hinaus gab es für Sechs Richtige 9 x 752.498,20 DM (rund 385.000 Euro) in Gewinnklasse 2. Drei Richtige waren 11,80 DM (6,03 Euro) wert. Seitdem sind mehr als 2.000 Spielteilnehmende bei LOTTO 6aus49 und Spiel 77 zu Millionären geworden (DM und Euro) – hinzu kommen unzählige weitere große und kleine Gewinnbeträge.

Und nächsten Samstag geht’s weiter...

Franziska Reichenbacher ist samstags für die Lottozahlen zuständig – zum ersten Mal präsentierte sie diese am 24. Januar 1998 (zweites Foto).

Fotos: Das Erste/hr

Ein ganz neues Feeling... 🤩

Darstellung des neuen Ziehungsgeräts

17.01.2023

Modernisierte Ziehungsgeräte und größere Kugeln im Einsatz – Transparenz hat oberste Priorität!

Mittwoch, 18. Januar 2023, 18:25 Uhr: Für LOTTO 6aus49 bricht eine neue Ära an. Im umgestalteten Studio in Saarbrücken werden die Lottozahlen künftig mit neuen Geräten ermittelt. So wird dafür gesorgt, dass die Ziehungen des Klassikers auch in Zukunft reibungslos vonstattengehen. Die alten Maschinen verabschieden sich nach mehr als 60 Jahren und über 2.300 gezogenen Lotto-Millionären in den Ruhestand. Vor allem Transparenz hat bei der Modernisierung oberste Priorität: Die neuen Geräte werden an zentraler Stelle im Ziehungsstudio auf einem extra angefertigten Podest präsentiert. Durch die größere Ziehungstrommel können Zuschauer den Vorgang noch besser beobachten. Antworten auf die wichtigsten Fragen zu diesen Änderungen:

Was ist neu beim Ziehungsgerät von LOTTO 6aus49? Die neue Ziehungstrommel für LOTTO 6aus49 aus Acrylglas hat künftig einen Durchmesser von 780 mm statt 750 mm. Zudem ist das Gerät auf eine Gesamthöhe von 1.920 mm angewachsen. Den bisherigen, aus Stahldraht geformten, Greifarm wird es nicht mehr geben. Dafür wird ein durchsichtiger Auffangstutzen die Kugeln ziehen und durch ein seitlich befestigtes, ebenfalls aus Acrylglas hergestelltes Auslaufrohr auf die Auslaufbahn bringen. Dort rollt die Lottokugel aus dem Ziehungsgerät. Zudem wird es neben der bekannten 360-Grad-Kamera im Studio eine zusätzliche geben, die den Innenraum des neuen Ziehungsgeräts filmt.

Wird auch das Ziehungsgerät für die Superzahl angepasst? Das Gerät für die Ziehung der Superzahl hat jetzt eine Reifenform. Die Kugeln liegen vor der Ziehung gut sichtbar auf der Innenseite dieses Reifens. Für die Ziehung werden die Kugeln über eine Öffnung dort hinein befördert. Nach dem Mischvorgang wird die gezogene Superzahl anschließend im Inneren der neuen Maschine präsentiert.

Gibt es auch Änderungen bei den Kugeln? Wenn die neuen Kugeln von der Schütte in die Ziehungstrommel fallen, entsteht ein anderes Geräusch als bisher: ein ganz neues Lotto-Feeling! Denn die bisher genutzten Tischtennisbälle werden von neuen Lottokugeln abgelöst. Das sind etwas größere, beschriftete Weichkunststoffkugeln aus PU-Material (Polyurethan: ein Kunststoff). Der Durchmesser der Kugeln vergrößert sich von bisher 40 mm auf 54 mm. Auch die Schrifthöhe wird von 9 mm auf 15 mm angepasst. Und wer größer wird, wird in der Regel auch schwerer: Das Gewicht der Lottokugeln steigt von 3,09 Gramm auf rund 25 Gramm. Gleich bleiben Farbe und Schrift.

Warum werden die Ziehungen weiterhin mechanisch und nicht digital durchgeführt? Die Transparenz der Ziehungen hat oberste Priorität. Die Ziehungen von LOTTO 6aus49 und der Superzahl sollen für alle Spielteilnehmer weiterhin nachvollziehbar sein. Mechanische Ziehungsgeräte ermöglichen dies unter anderem durch den sichtbaren Misch- und Ziehungsvorgang.

Wie wird sichergestellt, dass die Technik einwandfrei funktioniert? Die neuen Ziehungsgeräte wurden von der österreichischen Firma Form Orange unter Berücksichtigung der höchsten Lotto-Standards, Sicherheit, Transparenz und Seriosität hergestellt. Abgenommen wurden die neuen Geräte von einer unabhängigen Prüfgesellschaft. Einmal im Jahr werden die Ziehungsgeräte zusätzlich vom Hersteller geprüft und gewartet. Dies gilt ebenfalls für die Kugeln. Damit alle stets die gleiche Chance haben gezogen zu werden, müssen Gewicht und der Umfang genau gleich sein.

Kann eine Lottoziehung mit den neuen Ziehungsgeräten manipuliert werden? Nein. LOTTO 6aus49 ist ein zufallsbasiertes Glücksspiel. Jede Ziehung findet unter notarieller, behördlicher oder behördlich genehmigter Aufsicht und mit Protokollierung statt. Die Live-Ziehungen sind öffentlich und somit für jeden zugänglich. Bis zu 25 Personen können daran teilnehmen (Anmeldung unter: ziehungsorganisation@saartoto.de). Darüber hinaus ist sichergestellt, dass die Ziehung live im Internet auf LOTTO.de und dem YouTube-Kanal lottode übertragen wird.

Weitere detaillierte Infos zu den neuen Ziehungsgeräten finden Sie in diesem PDF:

Zum Info-Flyer

Freitag, der 13.

Abbildung einer schwarzen Katze, Text Freitag der 13., trau Dich!

11.01.2023

Viele Spielteilnehmer geben genau am Freitag, dem 13. ihre Tipps ab. Sie selbst können diesen Tag ebenfalls in einen Glückstag verwandeln. Möglicherweise klappt das mit einem Tipp beim Eurojackpot, damit aus einem vermeintlichen Unglückstag mit etwas Glück doch noch ein wahrer Freudentag wird.

Im Eurojackpot liegen aktuell rund 51 Millionen Euro! Also: Los geht's, mutig sein und Spielschein für kommenden Freitag, den 13.01.2023, ausfüllen!

Jetzt Eurojackpot spielen

Es gelten die aktuellen Teilnahmebedingungen. Annahmeschluss dienstags und freitags um 18:59 Uhr. Die Gewinnchance für den Jackpot beträgt 1 : 140 Mio..

WestLotto-Gewinnerbilanz 2022

Abbildung eines Pokals mit Gravur NRW-Lotterierekord

06.01.2023

2022 war ein Gewinner-Jahr und sorgte für zwei außergewöhnliche Rekorde:

  • 45 Tipper hat WestLotto im vergangenen Jahr zu Millionären und Multimillionären gemacht - so viele wie nie zuvor in einem Jahr.
  • Mit 110,2 Millionen Euro gab es bei Eurojackpot den höchsten jemals in Nordrhein-Westfalen erzielten Lotteriegewinn.

Insgesamt wurden 278 Gewinne im sechs- bis neunstelligen Bereich ausgezahlt. Den größten Anteil an den Millionären und Hochgewinnern steuerte LOTTO 6aus49 bei.

grafische Darstellung einer NRW-Landkarte, Titel Glückslandkarte

Regionale Schwerpunkte
Was die geografische Verteilung der Hochgewinne in Nordrhein-Westfalen betrifft, bleibt das Ruhrgebiet, wie in den Vorjahren, unangefochten die Nummer 1. Dort freuten sich insgesamt 64 Spielteilnehmer über einen mindestens sechsstelligen Gewinn. Mit auf das Siegertreppchen schafften es - wie im Jahr 2021 - zudem das Rheinland (Gebiet von Düsseldorf bis Bonn) mit 46 und der Niederrhein mit 37 Hochgewinnen. In Westfalen war die Region Ostwestfalen besonders erfolgreich. Allein 26 Spielteilnehmer jubelten dort über Beträge ab 100.000 Euro oder mehr. Dicht gefolgt vom Sieger- und Sauerland mit 25 Hochgewinnern und Hochgewinnerinnen.

Ausgezahlte Gewinnsumme
Beeindruckend ist die Gesamtgewinnsumme, die WestLotto über alle Produkte und Gewinnklassen hinweg an seine Spielteilnehmer ausgeschüttet hat: Waren es 2021 rund 838 Millionen Euro an etwa 50,7 Millionen Gewinner, liegt der Wert für das Jahr 2022 bei 846 Millionen Euro, die an 48,1 Millionen Gewinner ausgezahlt wurden. Das bedeutet, dass im Durchschnitt jeder Bürger in Nordrhein-Westfalen rund drei Mal pro Jahr bei WestLotto einen Gewinn erzielte.

Zur Pressemitteilung

*Hochgewinne (über 100.000 Euro) Berücksichtigt wurden die Ziehungen vom 5. Januar bis 31. Dezember 2022. Hinzu kommen 28 Großgewinne über Anteilsscheine und gewerbliche Spielevermittler.

Betrüger kündigen hohen Gewinn an

Frau schaut kritisch auf ihr Smartphone, Banner Achtung Betrug

13.12.2022

Angeblich ist sogar die Bundesbank im Spiel: Aktuell versenden Betrüger wieder E-Mails, denen gefälschte Schreiben beigefügt sind, die vermeintlich von WestLotto stammen. Darin wird ein hoher Gewinn angekündigt, der bereits am 31. Dezember 2021 bei einer „Jahresendverlosung“ angefallen sein soll (später heißt es allerdings „Halbjahresverlosung“). Die Bundesbank habe jetzt den Auftrag erteilt, dafür zu sorgen, diesen Gewinn auszuzahlen. Bislang seien die angeschriebenen Personen allerdings weder telefonisch noch postalisch erreichbar gewesen. Sie sollten sich umgehend melden, da dies sonst auch steuerliche Konsequenzen haben könne, heißt es.

Die Schreiben wirken auf den ersten Blick echt, sie tragen beispielsweise das Logo von WestLotto. Auffällig ist jedoch, dass die Briefe in sehr schlechtem Deutsch inklusive vieler Fehler getextet sind. Weiterer Hinweis, dass hier Betrüger am Werk sind: Die E-Mails wurden von der Adresse „westlottogmbh.zahlungsabteilung@gmail.com“ verschickt. WestLotto nutzt jedoch ausschließlich E-Mails, die mit dem Unternehmensnamen „…@westlotto.com“ oder „…@westlotto.de“ enden. Außerdem ist die aufgeführte Telefonnummer mit Wuppertaler Vorwahl keine WestLotto-Rufnummer. Darüber hinaus gibt es in Wuppertal auch keine „Eurojackpot Niederlassung“.

Diese Schreiben (PDF-Datei) sind den E-Mails beigefügt: Sie sind gefälscht und stammen nicht von WestLotto.

WestLotto rät, auf diese Mails nicht zu reagieren, auf keinen Fall in irgendeiner Form persönliche Angaben zu machen und niemals sensible Daten wie Bankverbindungen preiszugeben. Stattdessen sollte umgehend die Polizei eingeschaltet werden.

... betreut, unterstützt und begleitet Gewinner seriös auf deren Wunsch hin.

... geht verantwortungsvoll und sicher mit Kundendaten um.

... ist im persönlichen Kontakt vertrauensvoll und unaufdringlich.

... schreibt verständlich und korrekt.

... fordert niemals zu Geldzahlungen (Notargebühren, Steuern oder Gelder für Transportversicherungen) auf, um Gewinne zu erhalten.

... fordert Sie nicht auf, persönliche Daten zu nennen (wenn Sie sich nicht zuvor als Gewinner bei uns gemeldet haben).

... setzt Sie nicht unter Druck, Bankdaten herauszugeben oder Verträge abzuschließen.

... verschickt keine Briefe oder Mails mit offensichtlichen Rechtschreib- oder Grammatikfehlern.

Vorsicht, schwarze Schafe!

Schafherde mit weißen und schwarzen Schafen

12.12.2022

Sicher, staatlich lizenziert, Anbieter gemäß Whitelist … was heißt das eigentlich? Und was bedeutet das für WestLotto-Kunden?

Im Bereich Online-Glücksspiel tummeln sich leider immer noch viele schwarze Schafe – denn es lässt sich damit eine Menge Geld verdienen. Für Lottospieler sollte das Wichtigste sein: Sie nehmen an echten Lotterien teil – nicht an illegalen Wetten, die auf die Ergebnisse der Originallotterien abgeschlossen werden.

Sie werden vor Spielsucht geschützt und begehen selbst keine Straftat durch Teilnahme an illegalem Glücksspiel. Außerdem tun sie mit ihrem Spiel auch noch etwas Gutes. Sie fördern beispielsweise die Wohlfahrt oder auch Sport, Naturschutz, Kunst und Kultur. WestLotto unterstützt mit rund 40 Prozent des Einsatzes aller Spielteilnehmer über Abgaben an das Land gemeinnützige Institutionen in NRW.

Selbstverständlich ist das leider nicht immer – es sei denn, es handelt sich um ein Angebot, das staatlich lizenziert wurde und allen Anforderungen der Glücksspielgesetze genügt. Dazu gehört auch der „Staatsvertrag zur Neuregulierung des Glücksspielwesens in Deutschland“, der in 2021 erneuert wurde und gerade im boomenden Online-Bereich das Spiel noch stärker absichert ( https://www.gluecksspiel-behoerde.de/de/rechtliche-rahmenbedingungen/gluecksspielstaatsvertrag).

Woran erkenne ich einen seriösen Anbieter wie WestLotto? Das ist gar nicht schwer, denn Verbraucher können sich informieren und damit vor einer Teilnahme an illegalem Glücksspiel schützen. Als staatliche Lotteriegesellschaft unterliegt WestLotto der strengen Kontrolle der Behörden. Der Hinweis: „In Deutschland lizenzierter Anbieter gemäß www.gluecksspiel-whitelist.de“ bei den Spielangeboten ist ganz wichtig. Wer noch etwas genauer schauen will, guckt sich über die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder die Whitelist, die Liste der in Deutschland genehmigten Angebote, einmal selbst an: www.gluecksspiel-whitelist.de.

Spielen soll Spaß machen – und muss deswegen sicher sein. Wie bei WestLotto.

Das Jahreslos der GlücksSpirale

Grafik badende Frau unter einem Wasserfall, Slogan So sehen Sofortrentner aus

10.12.2022

Sichern Sie sich Glück auf Vorrat: mit dem Halbjahres- oder Jahreslos der GlücksSpirale. 40 % Ihres Spieleinsatzes fördert das Gemeinwohl in NRW, z. B. die Wohlfahrt, Sport und Denkmalschutz.

Ein Jahres- oder Halbjahreslos der GlücksSpirale kann Ihren Traum von einer monatlichen Sofort-Rente wahr werden lassen. Und Sie können dabei selbst über die Höhe Ihrer möglichen Rente über 20 Jahre entscheiden:

  • Fünftel-Los: 2.000 € monatlich
  • Halbes Los: 5.000 € monatlich
  • Volles Los: 10.000 € monatlich

Auf unserem YouTube-Kanal finden Sie eine detaillierte Spielerklärung zur GlücksSpirale.

Die GlücksSpirale – jede Woche die Chance auf eine Rente, sofort, monatlich – 20 Jahre lang.

Also: Mitspielen und Gutes tun. Jetzt Los ausfüllen, die Laufzeit 26 oder 52 Wochen wählen, Anteil auswählen und das Los abgeben. Wir drücken Ihnen die Daumen!

Jetzt spielen

Annahmeschluss jeweils samstags um 18:59 Uhr. Die Gewinnchance für die Gewinnklasse VII (10.000,00 € monatlich als 20-Jahres-Rente ab sofort auf Basis eines Kapitalstocks von 2.100.000,00 EUR) beträgt 1 : 10 Mio.. Es gelten die aktuellen Teilnahmebedingungen.

Übrigens: Jahreslos und Halbjahres sind das perfekte Geschenk für jeden Anlass. Ob Fest, Geburtstag, Jubiläum, Einweihung oder Verabschiedung. An einem Los der GlücksSpirale erfreut sich jeder lange. Denn Glück kann man nie genug haben. Schauen Sie dafür gleich in der nächsten WestLotto-Annahmestelle vorbei! Das Jahreslos ist in allen WestLotto-Annahmestellen erhältlich!

Zur Annahmestellensuche

Beste Nachhaltigkeitsreputation 2022

Eine Gruppe von Menschen steht Arm in Arm im Kreis, Siegel Beste Nachhaltigkeitsreputation F.A.Z.

„Beste Nachhaltigkeitsreputation 2022“: WestLotto erhält Siegel des F.A.Z.-Instituts

Bestnote für WestLotto: Eine Studie des renommierten F.A.Z.-Instituts bescheinigt Deutschlands größtem Lotterieanbieter die „Beste Nachhaltigkeitsreputation 2022“ im Bereich Lotteriegesellschaften. WestLotto erreicht mit 100 Punkten den Topwert in der Branche.

Für die Studie hat das F.A.Z.-Institut ein Jahr lang insgesamt 19.000 deutsche Unternehmen verschiedenster Branchen unter die Lupe genommen. Untersucht wurde die Reputation der Unternehmen in den Themen Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit, Produkt & Service, Management sowie Arbeitgeber anhand Social Listening.

Andreas Kötter, Sprecher der Geschäftsführung von WestLotto sieht in der Auszeichnung einen Lohn für das Engagement WestLottos und zugleich eine Motivation, alle Aspekte der Nachhaltigkeit im Unternehmen weiter voranzubringen: „Als Lotterieanbieter gehört Nachhaltigkeit für uns zur DNA. Von herausragender Bedeutung sind dabei die soziale Verantwortung mit dem Spieler- und Verbraucherschutz sowie unser gesellschaftliches Engagement, das weit über das Lotto-Prinzip hinausgeht.“

In der Studie wertete das F.A.Z.-Institut insgesamt 21 Millionen Nennungen zu den Unternehmen auf mehreren 100 Millionen Online-Quellen aus – von Webseiten und Social-Media-Kanälen zu Nachrichtenwebseiten, Blogs und Pressemitteilungen. Die Nennungen erfolgten beispielsweise zu Themen wie soziale Verantwortung, Risikomanagement, Zukunftsorientierung, Arbeitgeberattraktivität und Investitionen. Anschließend erfolgte die Kategorisierung der Nennungen und eine Bewertung in positive, negative oder neutrale Erwähnung.

Noch da?

Wenn Sie noch weiterspielen möchten klicken Sie auf "OK", ansonsten werden Sie automatisch ausgeloggt.

Sie werden abgemeldet. 01:00 Minuten

Was ist eine Aktivmeldung?

Für das Spiel von Rubbellosen und KENO ist es erforderlich, dass wir Sie bei der bundesweiten Aktivitätsdatei melden. Dort wird sichergestellt, dass Sie nicht bei unterschiedlichen Anbietern gleichzeitig spielen. Dieses Vorgehen dient Ihrem Spielerschutz.