Mehr als 2,6 Mio. Euro gehen in den Märkischen Kreis

252 Hochgewinne Eurojakcpot 1. Halbjahr 2021

Ein Tipper aus Nordrhein-Westfalen ist mit der Zusatzlotterie Spiel 77 am Mittwoch (28. Dezember) zum Doppel-Millionär geworden.

Auch nach Weihnachten können sich für WestLotto-Kunden noch große Wünsche erfüllen: Einem Tipper aus dem Märkischen Kreis steht dafür jetzt ein Budget von mehr als 2,6 Millionen Euro zur Verfügung, das er am gestrigen Mittwoch (28. Dezember) bei Spiel 77 gewonnen hat.

Er war nämlich bundesweit der Einzige, der die Ziffern 5-7-3-8-0-7-4 in der richtigen Reihenfolge von rechts nach links auf seiner Spielquittung hatte.

Begleitend zu seinem LOTTO 6aus49-Tipp hatte der Spielteilnehmer auch die Zusatzlotterie angekreuzt und räumte mit seinem insgesamt vier Wochen lang laufenden Tipp im ersten Rang ab. Die exakte Gewinnsumme beläuft sich auf 2.677.777 Euro. Da der Spielauftrag erst zur Mittwochsziehung am 11. Januar endet, hat er sogar noch weitere Gewinnchancen.

Sechster Spiel-77-Millionär in NRW

Spiel 77 hat den Kunden in NRW dieses Jahr besonders häufig Glück gebracht. Der neue Millionär, der seinen Tipp in einer Annahmestelle abgab, ist der sechste in diesem Jahr, der bei der Zusatzlotterie den Jackpot knackte.

Jackpot bei LOTTO 6aus49: 16 Mio.

Der erste Gewinnrang bei LOTTO 6aus49 ist bei der jüngsten Mittwochsziehung stehen geblieben. Hier sind nun rund 16. Mio. im Pott, auf die die Spielteilnehmer bei der nächsten Ziehung am Samstag (Silvester, 31. Dezember) Chancen haben. Die Teilnahme ist in allen WestLotto-Annahmestellen und unter www.westlotto.de möglich.

Münster, 29. Dezember 2022

Mehr als 2,6 Mio. Euro gewinnt ein Tipper aus dem Märkischen Kreis bei Spiel 77. Foto: Schlag und Roy

ZU DIESER PRESSEMITTEILUNG

Publikation
Bildmaterial

ANSPRECHPARTNER

Ansprechpartner Bodo Kemper

MEDIENKONTAKT
SPIELANGEBOT &
EUROJACKPOT NAT.

BODO KEMPER

Telefon: 0251 7006-1939
bodo.kemper@westlotto.de