Eurojackpot-Spieler aus Slowenien erhält 11 Millionen Euro

252 Hochgewinne Eurojakcpot 1. Halbjahr 2021

Vor etwas mehr als einer Woche wurde der Eurojackpot geleert und ging nach Baden-Württemberg sowie Litauen. Am vergangenen Freitag (28. Januar) begann die neue Jackpotphase der europäischen Lotterie mit einer Startsumme von 10 Millionen Euro – und auch dieser Topf ist bereits abgeräumt.

Einzelgewinn

Ein Glückspilz aus Slowenien tippte die Zahlen 5-21-23-29-35 sowie die beiden Eurozahlen 7 und 9 und landete damit einen Volltreffer. Da er diese Gewinnzahlen als einzige teilnehmende Person auf dem Tippschein stehen hatte, erhält der Glückliche nun 11.134.617,00 Euro. Damit geht zum dritten Mal ein Volltreffer bei Eurojackpot nach Slowenien. 2014 erhielt ein Slowene bereits 28,2 Millionen Euro.

Fast-Millionäre

Sehen lassen kann sich auch die Geldsumme in der zweiten Gewinnklasse: Zu „Fast-Millionären“ wurden zwei Spielteilnehmer aus Niedersachsen und Hessen, denen eine der beiden Eurozahlen fehlte. Sie landeten damit einen Treffer in der Gewinnklasse 2 und erhalten jeweils 918.059,80 Euro.

Neuer Jackpot wartet

Zur kommenden Ziehung am Freitag (4. Februar) startet der Eurojackpot erneut bei 10 Millionen Euro. Tipps können in allen Annahmestellen oder unter www.eurojackpot.de abgegeben werden.

Münster, 31. Januar 2022

Europäische Hochgewinne

Ein Eurojackpot-Tipper aus Slowenien traf die erste Gewinnklasse und erhält nun 11 Millionen Euro. Foto: WestLotto

ZU DIESER PRESSEMITTEILUNG

Publikation
Bildmaterial

ANSPRECHPARTNER

Ansprechpartner Bodo Kemper

MEDIENKONTAKT
SPIELANGEBOT &
EUROJACKPOT NAT.

BODO KEMPER

Telefon: 0251 7006-1939
bodo.kemper@westlotto.de