Doppel-Millionär mit „Sechs Richtigen“ aus dem Kreis Wesel

252 Hochgewinne Eurojakcpot 1. Halbjahr 2021

Ein Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen traf am vergangenen Samstag (26. März) bundesweit als einziger die zweite Gewinnklasse bei LOTTO 6aus49.

Sechs Richtige

Ohne Superzahl einen siebenstelligen Betrag gewinnen: Genau das ist einem Lottospieler aus dem Kreis Wesel am Wochenende gelungen. Der noch unbekannte Gewinner hat auf seinem Spielschein „Sechs Richtige“ angekreuzt und traf damit als Einziger deutschlandweit die zweite Gewinnklasse bei LOTTO 6aus49. Dort hatte sich eine Summe gebildet, die der Nordrhein-Westfale nun für sich allein beanspruchen kann: Er erhält exakt 2.896.508,20 Euro.

Nur eine Ziehung

Die Gewinnzahlen 14, 16, 19, 45, 46 und 48 hatte der Glückspilz auf seinem Lottoschein markiert, nur die Superzahl 4 fehlte. Seinen Spielauftrag hatte er in einer WestLotto-Annahmestelle am Freitag (25. März) vor der Ziehung abgegeben. Damit dürfte der Samstag ab jetzt sein Glückstag sein: Für den Spieleinsatz von 14,90 Euro nahm sein Spielauftrag mit zwölf Tippreihen nur an dieser Ausspielung teil.

Jackpot steigt auf 37 Millionen Euro

Da bundesweit kein Tipper die oberste Gewinnklasse treffen konnte, steigt der Jackpot bei LOTTO 6aus49 zur kommenden Ziehung am Mittwoch (30. März) auf rund 37 Millionen Euro. Die Teilnahme ist in allen WestLotto-Annahmestellen und unter www.westlotto.de möglich.

Münster, 28. März 2022

Europäische Hochgewinne

Mit seiner Teilnahme an der Samstagsziehung (26. März) bei LOTTO 6aus49 hat ein Tipper aus dem Kreis Wesel einen Treffer in der zweiten Gewinnklasse gelandet: Für sechs richtig markierte Gewinnzahlen erhält er nun rund 2,9 Millionen Euro. Foto: © Schlag und Roy GmbH

ZU DIESER PRESSEMITTEILUNG

Publikation
Bildmaterial

ANSPRECHPARTNER

Ansprechpartner Bodo Kemper

MEDIENKONTAKT
SPIELANGEBOT &
EUROJACKPOT NAT.

BODO KEMPER

Telefon: 0251 7006-1939
bodo.kemper@westlotto.de